Yoga

Yoga-Morning-Flow

Steht ein langer stressiger Tag voller Termine oder Jobs an, gönne ich mir früh morgens eine wohltuende Yoga Einheit. Für einen fließenden Vinyasa-Flow klicke ich mich gerne bei YouTube rein und praktiziere vor dem Laptop etwa 20 bis 30 Minuten auf meiner Matte. Das ist fast vergleichbar mit einer Privatstunde. Auf diese Art zu trainieren, finde ich super angenehm, da die Posen Schritt für Schritt erklärt werden (hängt natürlich immer vom jeweiligen Yogi ab). Leise, entspannende Musik läuft im Hintergrund und dank der Videos kann ich mich voll und ganz auf meine Bewegungen konzentrieren und muss nicht jedes Mal selbst überlegen, in welche Figur ich mich als nächstes bewegen soll. Bleibt mir noch Zeit, versuche ich, meinen Handstand, Unterarmstand oder Kopfstand weiter zu verbessern. Ab und zu filme ich mich selber mit meinem Handy, damit ich später meine Fehler erkennen und dann auch korrigieren kann. Mit einer Videoanalyse erkennt man recht gut, wie man wirklich in der jeweiligen Pose steht. Außerdem hat man dabei immer etwas zu lachen, ich zumindest. Da denke ich speziell an meine Gesichtsausdrücke oder das eine oder andere Umkipp-Missgeschick. Herrlich.

Gefrühstückt wird danach. Direkt vor einer Yoga-Stunde sollte man generell nichts essen, wenn es unbedingt sein muss, dann aber mindestens zwei Stunden vor den Übungen. Nach dem Sport, gönne ich mir liebend gerne ein leckeres Porridge oder Pancakes aus Reismehl und Mandelmilch. Habe ich es super eilig, kommt mir ein kleines Fläschchen Yakult genau richtig. Es ist schnell eingepackt und jedes Fläschchen enthält die einzigartigen Lactobacillus casei Shirota Bakterien, die lebend den Darm erreichen! Man hat gleich das Gefühl, etwas im Magen zu haben. Natürlich ersetzt es keine Mahlzeit, aber der erste Hunger wäre mal gestillt. Körper, Geist und Magen sind somit happy und ich auch.

Mit Yoga den Tag zu starten, tut einfach gut und ich kann es nur jedem empfehlen. Ich genieße es, meinen Körper mit diversen Twists und all den anderen Posen zu dehnen. Danach hat man das Gefühl, man sei einige Zentimeter gewachsen. Außerdem kurbelt es den Kreislauf an und man kann deshalb bereits am Morgen, mit voller Energie durchstarten. Ist man einmal im Yoga-Mood drinnen, möchte man es nicht mehr missen. In diesem Sinne, namaste!

xoxo, Anna

In freundlicher Zusammenarbeit mit YAKULT

  • Maria Davidhazy-Hüttner

    Welchen Yoga youtube Kanal kannst du denn empfehlen?:)

    • Hey Maria, ich mag den von ALO-YOGA & Boho Beautiful super gerne. LG Anna

Instagram