Skin Care

I (s-)cream for sun

Lange hat der Sommer auf sich warten lassen und auch jetzt kommt er nur in kleinen Etappen auf uns zu. Nach dem langen Winter in unseren Breitengraden schreien wir alle nach Sonne, denke ich.

Weg mit dem fahlen, blassen look. Mit ein bisschen bräune im Gesicht sieht man einfach besser und gesünder aus. Die Augenringe kommen nicht mehr so schnell zum Vorschein und man strahlt mehr.

Trotz allem ist die Sonne nicht ganz ungefährlich für unsere Haut, die ja immerhin das größte Organ des Körpers ist. Deshalb ist Schutz ganz wichtig und natürlich darauf auf den Lichtschutzfaktor zu schauen. Da das jetzt keine Neuigkeit mehr ist, werde ich euch nicht mit vielen Wörtern belehren. Ob nun 20,30 oder 50 LSF auf der Sonnencreme draufstehen sollte, weiss jeder für sich selbst, da ja alle Hauttypen verschieden sind.

Auch stellt sich immer die Frage, Sonnen- Öl,-Creme, -Gel oder -Schaum. Ich persönlich mag Cremes oder Sprays am liebsten. Mit einer normalen Creme pflegt man die Haut einfach gut, am Strand ist ein Spray aber wirklich vom Vorteil, wenn man nicht auf unfreiwillige Sand-Peelings steht. Mit Öl hat man in den meisten Fällen den schnell-bräune Effekt und erzielt eine dunkle Hautfarbe, aber man muss aufpassen, dass man am Gewand keine Flecken bekommt.

Bei dem Überangebot ist es aber immer eine Qual der Wahl, welche Marke man auswählen sollte. Anna und ich haben deshalb einige für euch getestet und ein paar unter die Lupe genommen.

LINA

Vichy – Ideal Solail: hat eine tolle leichte Textur, klebt nicht und schützt ohne weiße Rückstände, das ist ja schon mal was. Keine Rötungen nach einem langen Sonnenbad. Kann ich empfehlen!

Clinique SPF: obwohl ich eher ein dunkler Typ bin bekomme ich jedes mal einen leichten Sonnenbrand wenn ich diese Creme verwende. Ich habe sie nun endlich ausgemistet und rate euch: Finger weg davon!

Tiroler Nussöl: ein alter Klassiker. Sofort werden Kindheitserinnerungen geweckt. Das Öl kann ich für die ersten Sonnenstrahlen wärmstens empfehlen, wenn ihr nicht extrem blasse Typen seid. Mit dem altbewährten Mittel bräunt man schnell, und trotz den niedrigen LSF bekomme ich keinen Sonnenbrand.

ANNA

Face: meine absoluten Favoriten mit optimalen Schutz und einer angenehmen Konsistenz, Cellular Swiss UV Protection Veil SPF50 von La Prairie / Ultra Light Daily UV Defense SPF50 von Kiehl’s, hat mich Indien überzeugt.

Body: Superior Anti-Age Cream SPF30 von Juvena riecht extrem gut und hat mich auf Capri vor einem Sonnenbrand geschützt. Da ich sie in Reisegröße habe, begleitet sie mich in meiner Handtasche / Cellular Protective Spray for Body SPF15 & SPF30 von Kanebo hat eine leichte Textur und bietet sich ideal an um sich alleine den Rücken einzucremen / Anthelios SPF50 von La Roche-Posay hinterlässt keine weißen Rückstände, empfehle ich für Tage mit extrem hohen Temperaturen oder für den Urlaub im Süden.

Haare & Body: mein Neuling, Aroma Sun Expert SPF30 von Decléor. In meinem Fall (heller Hauttyp) verwende ich das Öl gerne am Nachmittag wenn die Sonne nicht mehr so super stark ist und für die Kopfhaut. Ich sprühe es auf den Scheitel damit meine Kopfhaut am Abend nicht gerötet ist. Für meinen Geschmack ist der Duft einen Tick zu extrem aber ich bin auch ein Sensibelchen was Gerüche betrifft.

Love, Joy & xoxo

Lina & Anna

IMG_6836Processed with VSCO with a5 preset

Bikini:BikBok / Choker: Lailani

Instagram