Skin Care

Skin Project

Mein größter Kritiker? Ich selbst! Betrachte ich meine Haut im Spiegel, bin ich eigentlich recht zufrieden, schaue ich jedoch in einen Vergrößerungsspiegel, sehe ich Dinge in meinem Gesicht, welche ich lieber nicht sehen möchte. Bedingt durch Stress, Hormone, Alkohol sowie zu viel Zucker, kann es dazu kommen, dass sich Rötungen und Pickel in meinem Gesicht ausbreiten bzw. Hautunreinheiten vermehrt auftreten. Soll nichts Schlimmeres passieren, aber trotzdem möchte ich zukünftig es schaffen, eine makellose, strahlende Gesichtshaut zu bekommen. Ihr wisst schon, so wie die Stars am Red Carpet immer haben, aber bei den Promis ist ja bekanntlich auch nicht immer alles „natürlich“.

Gesunde Ernährung, viel Schlaf, genügend Flüssigkeit, Bewegung und der Verzicht auf Alkohol sind grundlegende Faktoren, die effektiv zu einem besseren Hautbild führen. Ich will aber trotzdem noch mein Leben genießen und nicht immer auf Alles verzichten müssen, um eine schöne Haut zu behalten. Also habe ich mir Termine bei Spezialisten vereinbart, denn es darf doch noch gestattet sein, neben Cremen ein Wenig nachzuhelfen, oder?

Mein erster Besuch war in der Viva Mayr Klinik für eine BYONIK – Laserbehandlung. Gestartet wurde mit einer klassischen Hautreinigung und danach kam schon der Laser zum Einsatz. Laser, klingt vielleicht jetzt schmerzhaft und brutal, aber man spürt dabei rein gar nichts. Es passiert Folgendes, die Kosmetikerin setzt einem eine spezielle Schutzbrille auf und gleitet dann mit zwei “Lampen” langsam über das Gesicht. Nach einer kurzen Pause gab es eine zweite Runde Laser. Mit Hilfe des Byonik Gerätes, wurde meine Haut wieder auf Vordermann gebracht. Die Befürchtung, dass mit dieser Behandlung die noch nicht sichtbaren Unreinheiten hervorkommen können, blieb bei mir zum Glück, aus. Im Gegenteil, die kleinen Unebenheiten waren am nächsten Tag weg und meine Haut hatte einen tollen Glow. Auch geeignet für alle die nicht mit Hautunreinheiten zu kämpfen haben, aber trotzdem seinen Teint auffrischen möchten. Für einen Langzeiteffekt ist es natürlich ratsam, die Behandlung öfters durchzuführen. Die Laserbehandlung nützt auch außerdem vorbeugend gegen die vermehrte Entstehung von Falten und Linien. Die Beauty-Location befindet sich im 8. Bezirk in einer ruhigen Lage und bei der Behandlung bin ich mir vorgekommen wie in einer Beauty Klinik in Beverly Hills- obwohl ich noch nie in Hollywood war- stelle ich es mir genau so vor.

Doch für ein langfristigeres, angenehmeres Hautgefühl wollte ich mehr und wissen wie es um meine Haut überhaupt bestellt ist. Daher habe ich mir in der Ordination WEGROSTEK einen Termin für eine Hautanalyse ausgemacht. Mit Hilfe eines Scanners, wird das gesamte Gesicht eingescannt. Anschließend wurden mir die Bilder gezeigt, OH MEIN GOTT! Was ich da gesehen habe war einfach irre. All meine Sonnenschäden, Pigmentflecken, Poren und Trockenheitsfältchen rund um die Augen. Und das, obwohl ich mich immer brav mit Sonnenschutz eincreme, keine extreme Sonnenanbeterin bin und zusätzlich auch noch eine Augencreme verwende. Dieser Anblick meiner Haut war nicht nur interessant, sondern es hat mir die Augen geöffnet, wie empfindlich eigentlich unser größtes Organ ist und wie wichtig es ist, sie regelmäßig zu pflegen und zu hegen. Kann ich nur Jedem ans Herz legen, denn der Blick auf meine Bilder ging mir im wahrsten Sinne unter die Haut und ich weiß jetzt auch, wie ich meine Haut ohne größeren Aufwand verbessern kann. Weniger Sonne, noch mehr SPF und eine stärkere Augencreme.

Treatment Nummer 3. Und zwar war ich vor ein paar Tagen gemeinsam mit meiner Mama im Spa des Hotels Park Hyatt in Wien. Wir haben im Twinity Room zeitgleich ein reines Pflege-Treatment genossen, unter Anderem mit einer entspannenden Gesichtsmassage inklusive Cremen und Seren von Skin Ceuticals und abschließend erhielten wir zur Entspannung der Haut noch eine intensive Gesichtsmaske. Bei dieser Sitzung wurde mein Gesicht mit reichlich Feuchtigkeit versorgt und ich sage euch, meine Gesichtshaut hatte auch drei Tage später, trotz Grippe, noch immer diesen frischen, prallen Glow. Und das alles Dank professionellen Massagetechniken und Produkten der High-Tech Marke Skin Ceuticals aus den USA. Nicht nur ich, sondern auch meine Mama sind extrem davon begeistert. Wer also seiner Haut etwas Gutes tun möchte oder etwas spezielles vor hat (Ball, Hochzeit, Date), dem kann ich dieses Skin Ceuticals-Treatment wärmstens empfehlen. Abgesehen von unseren glatten, ebenmäßigen Gesichtern, war es voll fein, wieder einmal gemeinsam mit meiner Mama eine entspannte und erholsame Zeit zu verbringen. Nach der Behandlung haben wir den Tag am Hotel Pool des Park Hyatt gemütlich mit Klatschmagazinen, wie beim Frisör, ausklingen lassen. Wer hätte das gedacht, dass es möglich ist, in der Großstadt Wien einen Spa-Day genießen zu können, bei dem man neben der Schönheitspflege auch noch so richtig abschalten kann. Sollte man wirklich öfters machen, vielleicht wird das jetzt, nicht nur einmal im Jahr, zu einem Mama-Tochter Treffen, bei welchem man so richtig die Seele baumeln lassen kann.

Fazit, ja, man kann im kosmetischen Bereich, auf vielen unterschiedlichen Wegen, sein Gesicht pflegen. Es gibt heutzutage so unendlich viele Möglichkeiten, sich und seiner Haut etwas Gutes zu tun. Es kann auch schon ab und zu ein Treatment gemeinsam mit einer täglichen, richtigen Pflege etwas bewirken. Nützt Beratungsgespräche bei Experten, um herauszufinden, was euch gut tun würde. Individuelle Beratungen sind immer sinnvoller als die allgemeinen Tipps aus dem Internet oder aus den Illustrierten. Diese Erfahrung habe ich nach den drei oben beschriebenen Terminen gemacht und was das Wichtigste dabei ist, meine Haut ist mir dafür sehr dankbar.

xoxo, Anna

skin_project poschstyle_skin

Instagram