Skin Care

Plasma-Power-Lifting

Es hätte keinen besseren Tag geben können als den 31. Oktober, an dem Halloween gefeiert wird wo ich mich einem Plasma Power Lifting oder besser bekannt als Vampir Lifting unterzogen habe. Das Wort Lifting ist bei diesem Treatment bitte nicht falsch zu verstehen es geht mehr um einen Frische-Kick für die Haut als um eine Hautstraffung. In meinem Alter braucht man bei Gott noch kein Face-Lifting, jedoch gegen etwas Nachhilfe für einen frischen Teint habe ich nichts einzuwenden.

Bei einem Beratungsgespräch mit Dr. Durnig, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, in seiner Praxis im Hotel Falkensteiner in Velden am Wörthersee haben wir die Behandlung genau besprochen, was er machen wird und was auch wirklich Sinn macht. Nachdem alle meine Fragen beantwortet waren ging es mit der Behandlung schon los. Zu aller erst wurde mir eine Ampulle Blut abgenommen welche Minuten später zentrifugiert wurde um mein Plasma zu erhalten. Dieses Plasma wurde dann auf mehrere Spritzen aufgeteilt. Für eine Extraportion Feuchtigkeit, hat Herr Dr. Durnig in zwei Spritzen eine kleine Menge Hyaluron beigemischt. Dann habe ich mir es auf der Liege gemütlich gemacht, mich zugdeckt und mir einen Eisbeutel auf die rechte Gesichtshälfte gelegt, quasi als leichte Betäubung. Fertig gekühlt hat der Beauyty Doc begonnen mir mein Plasma in die Haut zu spritzen (vielleicht habt ihr es auf Snapchat: poschstyle gesehen). Das hat echt krass ausgesehen und sich sehr, sehr ungewohnt angefühlt. Nach ca. 20 Einstichen wurde mir das übrig gebliebene Plasma wie eine Creme aufgetragen. Ehrlich gesagt, dass war meiner Meinung nach etwas ekelig. Bei der ersten Hälfte war ich noch tapfer, bei der zweite Gesichtshälfte war ich froh als es endlich vorbei war und zwei große Krokodilstränen sind mir runtergeronnen aber nicht vor Schmerzen sondern eher als Erleichterung, dass es vorbei war. Nachdem alle Blutspuren beseitigt waren, hat mir Dr. Durning The Moisturizing Power Cream aus der eigenen Pflegeserie aufgetragen. Eine heilende und beruhigende Creme mit Edelweiß, hat gut getan.

Direkt nach der Behandlung hat mein Gesicht etwas unnatürlich prall und rund ausgesehen. Kleine blaue Flecken tauchten dann abends auf. Wie ich mich abgeschminkt habe, hat sich mein Gesicht angefühlt als würde ich lauter kleine blauen Flecken massieren. Nicht sehr angenehm, aber nach ca. 40 Nadelstichen irgendwie verständlich. Mit jedem Tag hat sich der “Blaue-Fleck-Schmerz” verringernd und die leichten blauen Stellen in meinem Gesicht haben sich langsam grünlich verfärbt. Selbst mit Make-up hat es ausgehen als hätte ich an manchen Stellen etwas Schmutz. Naja halb so wild und ich glaube es haut auch keiner bemerkt.

Jetzt ist mehr als ein Woche vergangen, die blauen Stellen im Gesicht sind verschwunden und nichts tut mehr weh. Ob ich einen Unterschied zu vorher bemerke? Meine Augen wirken etwas offener und die Haut sieht schön aus. Ob sie jetzt tatsächlich besser aussieht dank der Spritzen oder durch weniger Zucker auf meinem Speiseplan, ich kann es euch nicht beantworten. Weder meinem Freund noch meinen Freundinnen ist eine sichtbare Veränderung aufgefallen. Anderseits war es auch der Sinn der Behandlung, ein frisches und kein gesichtsverändertes Ergebnis zu sehen. Lustigerweise, wenn ich ein Selfie mache, sehe ich schon, dass die Haut etwas schöner aussieht als zuvor. Es war definitiv eine Erfahrung wert!

xoxo, Anna

PS: es hält ca. 3-6 Monate je nach dem wie mein Körper es abbaut!

IMG_4046 IMG_4060 IMG_4062 IMG_4064 IMG_4067 IMG_4075 IMG_4078

Unbenannt-1

Instagram