Featured

Foundation Check

Die perfekte Foundation zu finden, entpuppt sich gerne als >Mission Impossible< . Man beachte den momentanen Hautzustand, den Teint und (kennen wir alle) den Gemütszustand. Bis dann endlich das passende Produkt gefunden ist, welches alle Anforderungen erfüllt, sage ich nur HALLELUJA. Viele haben oft keine Geduld und geben sich mit irgendeiner Grundierung zufrieden. Ob sie zum Hauttyp, geschweige denn zur Hautfarbe passt ist im Endeffekt egal. Bei solchen Fällen blutet mein Make-up Artist Herz ganz besonders. Damit das nicht mehr vorkommt stelle ich euch meine Favoriten vor. Das Angebot ist heutzutage so enorm groß, dass es doch schade wäre die falsche Foundation zu tragen.

Um ehrlich zu sein, kommen bei mir mehrere Make-up’s zum Einsatz. Zu unserem Beauty-Glück gibt es bereits so viele unterschiedliche Texturen dass man sich schön austoben kann. Für meinen Hautyp trocken/normal brauche ich drei Typen von Grundierungen: eine stark deckende (wenn ich vor der Kamera arbeite), eine natürliche (für jeden Tag) und eine unkomplizierte (für´s Wochenende).

Welche Produkte ich gerne verwende, habe ich euch hier zusammengefasst:

Hohe Deckkraft: Die HD Foundation von Karen van Vliet hat eine tolle Deckkraft und daugt mir speziell für Dreharbeiten besonders. Zum Ausgehen trage ich sie ebenfalls gerne auf. Die Sudio Fix Fluid von MAC Cosmetics ist sehr ähnlich, hält lange und hat ein mattes Finish. Für eine mittlere Deckkraft nehme ich gerne die Skin Foundation von Bobbi Brown her. Um sie aufzutragen, befeuchte ich meinen Beauty Blender und tupfe sie gleichmäßig auf das Gesicht auf.

Mittlere Deckkraft: Mein Neuzugang Le Beiges von CHANEL ist eine perfekte Every Day Foundation. Ich habe ohne Witz, noch nie so viele Komplimente für meinen strahlenden Teint bekommen. Was mich wundert, denn wenn ich mich in den Spiegel schaue wirkt die Haut eher trocken. Da ich mit meiner Pflege nicht spare, ist sie mir (im Gegensatz zu vielen anderen) nicht zu trocken. Lina hat sie auf meine Empfehlung hin auch schon getestet und ihr hat die Feuchtigkeit gefehlt. Aber ich glaube sie gibt ihr noch eine Chance. Für eine Portion Glow kann ich die Face And Body von MAC Cosmetics wärmstens empfehlen. Anfangs war ich kein großer Fan von ihr, weil sie wirklich super flüssig ist. Dafür ist sie schnell aufgetragen und meine Rötungen werden auf eine natürliche Art abgedeckt. Ich arbeite sie gerne mit einem runden, dichten Kunsthaar Foundation Brush auf. So hält sie länger. Glänzt sie mir zu stark, mattiere ich mit einem Hauch Puder die T-Zone.

Leichte Deckkraft: Am Wochenende bevorzuge ich eine sehr leichte Grundierung. Dafür bietet sich die Textur, Nude Magique in der süßen Cushion Form von L’Oréal sehr gut an. Mit dem beigepackten Schwämmchen ist es ruck zuck aufgetupft. Ich muss zugeben, es fühlt sich etwas eigen an aber ich habe mich schon daran gewöhnt und da ich sie nur selten verwende kann ich damit leben. Eine getönte Tagescreme oder eine BB Cream sind wunderbare Alternativen. Bei diesen Produkten wechsle ich gerne die Marken. Momentan ist eine von Bobbi Brown und Laura Mercier in Verwendung. Dank der leichten cremigen Texturen sorgen sie für ein natürliches Ergebnis, Rötungen werden minimiert, Sommersprossen nicht abgedeckt und man fühlt sich gleich um einiges frischer.

xoxo, Anna

FoundationCheck

SHOP MY SELECTION

Processed with VSCOcam with a5 preset

Instagram