Food & Co.

Bananen-Heidelbeer-Cookies

Warum ich gerade meinen Zuckerverbrauch radikal minimiere? Weil ich das Gefühl habe, dass ich eindeutig zu viele Süßigkeiten am Abend verdrücke. Mein Körper schreit förmlich nach einer süßen Auszeit, also gebe ich ihm diese Zuckerpause und versuche daher bis Anfang Oktober, meinen weißen Zuckerkonsum so gut wie es geht, zu vermeiden. Fruchtzucker ist okay, aber halt auch nur in überschaubaren Mengen. Was ich mir dadurch erhoffe, dass meine Haut wieder strahlt, dass sich mein Körper etwas erholt und dass ich den Heißhunger auf meine tägliche Ration an Schokolade etwas eindämmen kann. Mannerschnitten, M&M’s & Co, ich vermisse euch zwar sehr, aber es ist für einen guten Zweck, nämlich meinem Body zuliebe, denn dieser wird mir für meine Abstinenz überaus dankbar sein. Aber, jetzt kommt das große Aber, meine „No Sugar“ Challenge bedeutet nicht, dass es gar keine süßen Speisen mehr gibt. Sprich, ich muss einfach kreativ sein und versuchen, meine gewohnten Lebensmittel durch Andere zu ersetzen. So habe ich z.B. die Bananen-Heidelbeer-Cookies für mich entdeckt. Sie sind vom Rezept her super einfach, schnell zubereitet und lassen sich immer wieder neu erfinden. Ich habe euch zwei Optionen bei den Zutaten aufgelistet. Ernsthaft, ich hätte mir nie gedacht, dass sie so lecker schmecken werden. Mein Tipp: die Variation mit dem Proteinpulver eignet sich ideal als Snack nach dem Besuch im Gym.

Zutaten: 2 reife Bananen // 1 Handvoll Heidelbeeren // 120g (glutenfreie) Haferflocken oder Hirseflocken (die sind auch glutenfrei!) // 30g Mandeln // 2 gehäufte EL Whey Protein Schokoladen Pulver oder 3 TL Kakao // 2 TL Kokosraspel // 1 TL Kokosöl

Zubereitung: Das Backrohr auf ca. 190 Grad vorwärmen. Die Mandeln mit einem Messer zerkleinern und danach in einer Pfanne kurz anrösten. Anschließend die Bananen schälen, in einer Schüssel zerdrücken und gemeinsam mit den übrigen Zutaten, ausgenommen die Heidelbeeren, am Einfachsten mit der Hand durchkneten und erst am Schluss die Beeren vorsichtig darunter mischen. Backpapier auf ein Blech auflegen und die Teigmasse portionsweise darauf aufteilen. Mit einem Löffel oder den Fingern die Portionen zu flachen Cookies breitdrücken. Rein in den Ofen und 10- 15 Minuten backen. Auskühlen lassen und schon kann man sie mit einem reinen, zuckerfreien Gewissen genießen! Gekühlt gelagert verlieren sie etwas den Geschmack. Deshalb trocken, z.B. in einem Tupperware, lagern.

xoxo, Anna

 

Instagram