Fitness

Run, Baby run

Seit meiner letzten großen Reise an die Ost- und Westküste der USA und meinem Abstecher zu den Bahamas, vermisse ich besonders am Morgen das Laufen am Strand. Dies hat mir täglich so viel Energie gegeben, sodass ich im Urlaub nicht genug davon bekommen konnte. Früher hat es mir nicht so viel Spaß gemacht, da ich vom frischen Wind öfters Halsschmerzen bekommen habe, doch durch das regelmäßigen Lauftraining, ist selbst das langsam kein Problem mehr für mich.

Am liebsten laufe ich in der Früh, wenn die Stadt noch schläft. Gerade im Frühling und dann im Sommer, wenn einem in der frischen Morgenluft beim Laufen die Sonne ins Gesicht scheint, herrlich. Wenn man dann komplett verschwitzt zu Hause ankommt, fühlt man sich wie neu geboren, fresh, fertig und zugleich super motiviert für den Tag.

Spielt das Wetter nicht ganz so mit, oder ich bin eher etwas faul, dann bevorzuge ich das Laufband im Gym. Ich habe mich auch schon selbst dabei erwischt, dass ich auf dem Laufband eher ohne Zwischenstopp durchlaufe als im Freien, denn da bleibe ich doch öfters zwischendurch einmal stehen, raste einige Augenblicke oder nutze die Pause für ein paar Übungen. Im Studio kann mich nur ein drückendes Schuhband stoppen, ansonsten laufe ich brav, 20 bis 30 Minuten durch. Klar ist es schöner, in der freien Natur zu laufen, doch irgendwie fordert es mich heraus und ich muss mich step by step erst an das Outdoor-Laufen heran tasten und ich würde sagen, „es läuft“.

Am 7. Mai nehme ich das erste Mal in meinem Leben an einem Laufwettbewerb teil und zwar beim Wings for Life Worldrun. Das Startgeld von 50 € wird zu 100 Prozent in die Forschung für Rückenmarkverletzungen investiert. Bei dem Event geht es auch gar nicht darum, eine Rekordzeit aufzustellen oder gar einen Marathon zu bewältigen, sondern man läuft so lange wie es einem halt Spaß macht. Es ist noch nicht zu spät, registriere dich jetzt und laufe mit! Gemeinsam mit Gleichgesinnten macht das Laufen viel mehr Spaß und nebenbei tust du nicht nur etwas Gutes für dich, sondern auch für andere, welche nicht in der glücklichen Lage sind, an einem derartigen Wettbewerb teilnehmen zu können.

xoxo, Anna

Kappe: H&M // Top & Leggings: Seafolly // Sweater: H&M // Sneakers: Nike

In freundlicher Zusammenarbeit mit Red Bull

Instagram