Featured

Yoga am See

 

Mit diesen Bildern schweben schöne Erinnerungen in meinem Kopf herum. Allein die Bootsfahrt am See, wie der Wind durch meine Haare sauste und bei der herrlichen Aussicht über den See, mit den Bergen im Hintergrund, konnte ich schön abschalten. In Momenten wie diese, fühle ich mich immer wieder frei, frei von allen Gedanken und ein breites Grinsen zieht sich über mein Gesicht. Angelegt, in der Nähe einer kleines Insel in der Mitte des Sees, konnte ich nicht widerstehen, auf dem Boot einige Yoga Positionen auszuführen. Ich sage euch, das war gar nicht so einfach, denn trotz geringem Wellengang, schwankte das Boot ein wenig und dadurch war es sehr schwierig, bei den einzelnen Übungen das Gleichgewicht zu halten. Aber he, ich habe es probiert und ich bin der Meinung, für den Anfang ist es mir recht gut gelungen. Im September bin ich wieder am türkisen Wörthersee anzutreffen und ich hoffe, dass sich eine Bootsfahrt ausgeht. Dann kann ich die einzelnen Übungen garantiert schon etwas besser ausführen.

Ich nutze gleich die Gelegenheit um euch ein kurzes Yoga Update meiner Fortschritte zu geben. Wer mir via Snapchat oder Insta Stories folgt, weiß, dass ich in letzter Zeit wirklich viel trainiere. Mit einer Menge Ehrgeiz und Fleiß, kann ich nach jeder Trainings Einheit, Fortschritte bei der Ausführung der einzelnen Übungen erkennen. Es gibt auch Tage an denen ich nicht so viel Power und Motivation habe, ist auch okay und ich ärgere mich danach nicht sondern bin stolz, dass ich trotzdem die Stunde besucht habe. Die Entscheidung, mich in einem Yoga Studio anzumelden, war das Beste, was ich machen konnte. Wann auch immer es sich zeitlich ausgeht, stehe ich auf der Matte und übe. In der Gruppe zu trainieren bringt mir persönlich noch mehr und ich kann gar nicht genug davon bekommen. Anfangs war ich sehr ungeduldig, was ich nach wie vor bin, aber auf eine andere Art und Weise, denn mein Körper kann sich eben nicht von heute auf morgen wie eine Gummipuppe verbiegen, aber es geht stetig Stück für Stück voran. Und es geht tatsächlich voran, denn ich spüre, wie sich mit der Zeit meine Muskeln verändern und elastischer werden. Selbst ist man ja sein größter Kritiker aber als mich beim letzten Job ein Model darauf angesprochen hatte „du hast eine Figur wie jemand, der Yoga trainiert“ , obwohl ich ihr gegenüber kein Wort über mein Yoga Training verloren habe, gab mir die Bestätigung, dass ich weiter komme. Leute, das war so ein schönes Kompliment für mich, dass sich jede einzelne Schweißperle, die ich bis jetzt beim Training vergossen habe, bezahlt gemacht hat. Und meine Yoga Reise  geht weiter….

PS: Wer beim FIT FLOW FLY Retreat im Seehotel Europa am Wörthersee dabei sein möchte, fragt so schnell es geht nach, ob es noch einem freien Platz gibt. Mahhhh, ich kann es kaum erwarten von dem Bryce-Yoga-Duo und anderen top Yogis zu lernen!

Processed with VSCO with hb1 preset Processed with VSCO with hb1 preset Processed with VSCO with hb1 preset IMG_1436

Fotos: Viktoria Egger

In Kooperation mit dem Wörthersee Tourismus

Instagram