Fashion

Over & Over

Dieses schwarze, knappe Top hängt bei mir im Kleiderschrank und schreit förmlich nach “ziehe mich an”. Doch der wenige Stoff lässt mich an meine modischen Grenzen stoßen. Wann und wo kann ich mit so einem Minitop aufkreuzen, ohne dass ich mich dabei nackig fühle? Eine Variante wäre, dieses Top unter Kleidungsstücken zu tragen die einen weiten Ausschnitt haben, so kann es sexy hervorblitzen und man zeigt nicht all zu viel nackte Haut. Neulich hatte ich es unter meinen neuen rosa Pulli an und es passte perfekt. Aber irgendwie mag ich dieses Oberteil so gerne, dass ich es zu schade fände es immer halb versteckt zu tragen.

Bei meinen liebsten australischen Bloggern wie Oracle Fox oder Harper & Harley habe ich den Layering-Look für mich entdeckt und mir gedacht, he warum nicht? Das wäre die Möglichkeit, mein hübschen Crop-Top in Szene zu bringen. Rein in die weiße Boyfriend Bluse und das Top einfach darüber ziehen. Im ersten Moment kommt man sich wie ein kleines Kind vor, dass sich wahllos Kleidungstücke überzieht. Doch sobald alles zurecht gezupft ist, fühlt es sich kompakt und gemütlich an. Damit das Styling nicht all zu gewollt und überladen wirkt, habe ich meine gemütliche Streifenhose in der selben Farbkombi rausgekramt. Hosen mit Streifen sind ja anscheinend auch wieder total gefragt, zumindest sehe ich sie in den Läden hängen.

Wie findet ihr den Look? Ich finde, er hat sogar Alltagsqualität.

xoxo, Anna

Bluse: ASOS // Top: H&M // Hose: Gina Tricot // Slipper: GUCCI // Tasche: Proenza Schouler // Sonnenbrille: Dior So Real

img_4951

SHOP MY SELECTION

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Processed with VSCO with hb1 preset img_4937 img_4962

  • Tina – Styleappetite

    perfekt!!!

Instagram