Fashion

Fiat 500 Collezione

Ganze drei Tage lang hatte ich das Vergnügen, den neuen Fiat 500 Collezione zu testen. Um ehrlich zu sein, hatte ich mich bereits nach wenigen Minuten in den kleinen „Italiener“ verliebt. Setzt man sich nämlich rein, hat man sofort das Gefühl, in einem großen hellen Raum zu sitzen. Was ich beim Autofahren überhaupt nicht mag, wenn ich mich in meinem Autositz beengt fühle. Doch dank des Glasdachs, inklusive einem Sonnenschutz Rollo, wirkt der Innenraum hell, offen und geräumig und man fühlt sich fast wie in einem „Cabrio“. Speziell bei Tageslicht ist es besonders herrlich, alles rund herum besichtigen zu können, vor allem, wenn man bei einer roten Ampel steht, schwenkt der Blick dann eher nach oben als hinunter zum Mobiltelefon.

Weiters bin ich ein großer Fan von der Bluetooth Funktion des Uconnect™ – 7“ Radios. Gibt es etwas cooleres als durch die City zu düsen und dabei seine eigene Playlist zu hören? Ich glaube nicht. So habe ich mir meine Happy Songs rauf und runter angehört was wohl gute Vibes verbreitet hat. Da parke ich in der Innenstadt und sitze noch im Auto, gehen zwei Männer vorbei und beginnen das Auto zu fotografieren. Als sie bemerkt hatten, dass ich im Auto saß, haben sie mir die Daumen hoch gezeigt. Der Beweis, dass der kleine Fiat 500 auch bei Männern ein Highlight ist und nicht unbedingt nur ein Frauenauto ist. Ob es an der edlen Lackierung liegt oder einfach an den zahlreichen stylischen Details? Wie mit dem Chromzierstreifen an der Motorhaube und den verchromten Außenspiegelkappen und Türgriffen – damit kann eben nicht jeder glänzen. Und wie bei einem „Italiener“ nicht anders zu erwarten, werden selbst die Räder dem zeitlosen Stil des Autos mehr als gerecht: 16-Zoll Leichtmetallfelgen mit einem Finish in Kupferfarbton Muss ich noch mehr sagen?

Zusammengefasst, der Fiat 500 Collezione ist das perfekte Stadtauto. Klein genug, um schnell einen Parkplatz zu finden, innen reichlich Platz für Einkäufe, Sportsachen, etc. Es sieht vielleicht nicht so aus, aber er ist innen wirklich sehr geräumig. Der Beweis, selbst zwei groß gewachsene Jungs hatten auf der Rückbank ausreichend Platz, um im Rhythmus zu Songs aus meiner Party-Playlist, ausgiebig mit zu schwingen. Ein weiterer Punkt, der den Fiat 500 zu einem idealen und sparsamen Cityflitzer macht, er ist speziell für die Rush-Hour mit der “Start&Stopp Funktion” ausgestattet. Sie schaltet den Motor immer bei einem kurzzeitigen Stopp vorübergehend ab. Diese spezielle Technik ist eine sehr effiziente Maßnahme zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs und auch zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes.

Meine Freunde und mich hat der Fiat 500 Collezione voll überzeugt, weil er es einfach drauf hat. Durch Zufall ergab sich, dass er auch einen Namen von mir bekam, nämlich „Luigi“. Passt doch voll gut, oder? Durch den Namen habe ich dem kleinen Flitzer noch eine persönliche Note verpasst; das mache ich immer, wenn ich Dinge besonders gerne mag. Ich hatte wirklich eine gute Zeit und super viel Spaß mit dem Cinquecento. Luigi hat selbst im Stau seinen Charme spielen lassen, denn ich wurde selbst im Verkehr stehend, einige Male angesprochen. Durch und durch ein Italiener…. Wenn ich mir einen Fiat 500 kaufen sollte, dann würde ich mir ein Modell mit Automatik aussuchen, rein aus Bequemlichkeit. Um es auf den Punkt zu bringen, er bekommt 100 Punkte von mir. Danke FIAT, für dieses Fahrerlebnis!

xoxo Anna

In freundlicher Zusammenarbeit mit FIAT

Fotos: Katja Oswald

Instagram