Body

Take Away Food

„Hätte ich Zeit mir jeden Tag etwas gesundes zu kochen, würde ich bestimmt schneller abnehmen oder zumindest mein Gewicht halten“. Diesen Satz kennen bestimmt einige von euch und ich sage euch, ab jetzt ist Schluss mit jammern. Wo ein Wille da ein Weg!

Personal Trainer Jan Urbanek hat mir nicht nur sportlich viel gezeigt sondern auch essenstechnisch einiges näher gebracht. Nach einem Kochabend mit Freunden und Jan an unserer Seite kann ich beim besten Willen keine Ausreden mehr bringen, ungesundes Essen zu essen. Also essen schon, was ich auch tue, aber das schlechte Gewissen ist eine andere Geschichte. Es ist nämlich machbar, sich sein Essen vorzukochen. Die Zeit muss man sich natürlich gerne nehmen. Mahlzeiten vorzubereiten ist keine Neuheit, es ist eher die Faulheit die einem davon abhält. Manche finden es sogar peinlich, selbstgemachtes Essen auszupacken. Wie ich in eine strenge Diät machen musste, blieb mir teilweise nichts anderes übrig als „mein“ Essen mitzunehmen und es war halb so wild.  Auch jetzt nehme ich mir gerne mein Frühstück zum Job mit wo mich immer wieder Leute schief anschauen und belächeln. Ich kontere nur zurück, was ist los, neidisch auf mein gesundes Essen?

Jan hat mir bewiesen, dass man wirklich alles vorbereiten kann. Klar ist frisch zubereitetes Essen um einiges besser aber wenn es durch den Beruf nicht anders möglich ist bietet sich diese Möglichkeit optimal an. Angefangen von einem Quinoa-Yoghurt mit Mango über Avocados mit Ei bis hin zu einem köstlichen Curry. Portioniert in Tupperware ist das Take Away Food easy going. Für Salatfreunde, wie wärs wenn ihr euch eure Lieblingsdressing in eine Flasche abfüllt, welches ihr täglich (mind. 5 Tage) in einen frischen Salat mixen könnt. Gemüse vorgschnippselt, dazu Hühnerfiletstreifen und fertig ist die nächste gesunde Mahlzeit. Zumindest die Basics könnt ihr vorbereiten wie Reis, Süßkartoffeln, Suppen, Chicken oder Eintöpfe.

Du brauchst noch eine gute Motivation? Dann kann ich dir nur diesen Satz nahe legen: “es gibt #keineausreden!” Weil die gibt es wirklich nicht, und wenn dann habe ich mich ja dafür entschieden und brauche danach kein schlechtes Gewissen haben. Diese “Einstellung” verdanke ich dem lieben Jan- danke für diese gesunde Brain-Waschung! Es klingt vielleicht jetzt hart aber es funktioniert. Und wer zu faul ist oder nicht gerne in der Küche steht, der kann sich Jan auch nach Hause holen. Neben schweißtreibenden Workouts stellt er dir gerne einen Essensplan zusammen. Als gelernter Koch schwingt er sogar den Kochlöffel für dich.

xoxo, Anna

Bombshell-Kochsession-15-01-2016---DSC00742_edit-Resized Bombshell-Kochsession-15-01-2016---DSC00746_edit-Resized Bombshell-Kochsession-15-01-2016---DSC00765_edit-Resized Bombshell-Kochsession-15-01-2016---DSC00785_edit-Resized Bombshell-Kochsession-15-01-2016---DSC00789_edit-Resized Bombshell-Kochsession-15-01-2016---DSC00806_edit-Resized Bombshell-Kochsession-15-01-2016---DSC00823_edit-Resized Bombshell-Kochsession-15-01-2016---DSC00877_edit-Resized Bombshell-Kochsession-15-01-2016---DSC00878_edit-Resized Bombshell-Kochsession-15-01-2016---DSC00881_edit-Resized Bombshell-Kochsession-15-01-2016---DSC00886_edit-Resized Bombshell-Kochsession-15-01-2016---DSC00889_edit-Resized Bombshell-Kochsession-15-01-2016---DSC00893_edit-Resized Bombshell-Kochsession-15-01-2016---DSC00922_edit-Resized

Fotos: Paul Seimann

Instagram